Logo

Kosten

Der Schulerhalter entscheidet über die Höhe der Kosten für den Betreuungsteil und auch über die Kosten der Verpflegung. Die Beiträge dürfen höchstens kostendeckend sein, soziale Staffelungen sind möglich.

Weiters hat der Schulerhalter für den Einsatz des Personals zu sorgen, allenfalls gemeinsam mit der Schulleiterin/dem Schulleiter den Leiter des Betreuungsteiles zu bestimmen.

POG § 4 Abs. 4:

Dem gesetzlichen Schulerhalter obliegt
  1. .......
  2. die Bestimmung und Aufhebung der Bestimmung einer öffentlichen Volks-, Mittel-, Haupt- oder Sonderschule oder einer Polytechnischen Schule als ganztägige Schule,
  3. die Übernahme der Kosten für Maßnahmen gemäß Z 2, unbeschadet der in diesem Landesgesetz vorgesehenen Beitragsleistungen,
  4. die Einhebung der Beiträge gemäß § 5 Abs. 2 POG für den Freizeitbereich ganztägiger Schulformen sowie
  5. die allfällige Bestellung eines Leiters des Betreuungsteils und
  6. die allfällige Beistellung der erforderlichen Erzieher für den Betreuungsteil ganztägiger Schulformen.
POG § 5 Abs. 2 und 3:

(2) ........ Die Beiträge dürfen höchstens kostendeckend sein und haben auf die finanzielle Leistungsfähigkeit der Unterhaltspflichtigen der Schüler Bedacht zu nehmen. Bei ganztägigen Schulformen ist eine Durchschnittsberechnung für alle Schulen derselben Art eines Schulerhalters zulässig.

(3) Für den Betreuungsteil an allgemein bildenden Pflichtschulen können Lern- und Arbeitsmittelbeiträge eingehoben werden.

© 2016 Landesschulrat OÖ